Friederike Scheunchen

Dirigentin

Foto: Klang21_Taschenopernfestival Salzburg/Thomas Radlwimmer

about

 

Friederike Scheunchen arbeitet als freiberufliche Dirigentin. Ihre besondere Leidenschaft gilt der Neuen und neuesten Musik, der Vokalmusik sowie genreübergreifenden musiktheatralen Projekten. Hierfür gründete sie das ensemble  s c o p e , ein junges gemeinsam agierendes, professionelles Vokal- und Instrumentalensemble. Als flexibler Klangkörper arbeitet es eng und mit großer Freude mit zeitgenössischen Komponist*innen zusammen und realisiert außergewöhnliche Konzertformate.

 

Seit 2015 leitet sie den Kammerchor ChorNetto Titisee-Neustadt und brachte mit ihm neben anspruchsvoller a cappella-Literatur und Uraufführungen chorsinfonische Werke wie das Brahms Requiem, das Mozart Requiem oder Rossinis Petite Messe solennelle zu Aufführungen.

Seit dem WS 19/20 ist sie Dirigentin der Evangelischen Studierendenkantorei Freiburg. Sie ist Assistentin der Camerata Vocale Freiburg (Prof. Winfried Toll) und erhielt 2018 das FrauenFörderStipendium der Freiburger Musikhochschule.

Ihr Studium in Dirigieren absolvierte sie in Freiburg (Frank Markowitsch und Scott Sandmeier) und Trossingen (Michael Alber).

Wichtige Impulse erhielt sie von Kursen bei Frieder Bernius, Marcus Creed, Georg Grün, Florian Helgath, Hans-Christoph Rademann, Peter Rundel, Wolfgang Schäfer und Manfred Schreier.

In der Spielzeit 19/20 war sie Dirigierakademistin beim SWR-Vokalensemble.
Sie hat Lehraufträge für Dirigieren an den Musikhochschulen Mainz und Freiburg inne. Beim SWR Vokalensemble assistierte sie Yuval Weinberg für dessen Antrittskonzert als neuer Chefdirigent sowie Bas Wiegers bei der Einstudierung für ECLAT 2021.

Sie ist Stipendiatin der Akademie Musiktheater heute 2021-2023.

Im April 2021 tritt sie ihre Stelle 'Kammermusik Neue Musik / Ensemble Neue Musik' an der Musikhochschule Freiburg an.

 

© 2020 by Friederike Scheunchen